DSC06948

Luttenberger * Klug

Home » Spielplan » Produktionen » Luttenberger * Klug

Luttenberger*Klug gaben ein exklusives Antenne-Tirol-Konzert

Es ist noch gar nicht so lange her, da brodelte die Gerüchteküche fast zum
Überkochen: "Luttenberger*Klug gehen getrennte Wege" tönten schon viele Medien.
Darüber können Michelle und Chrissi heute nur noch lächeln - Österreichs
erfolgreichstes Pop-Duo präsentiert sich harmonischer denn je. "Das war damals
nicht ganz so dramatisch, wie es dargestellt wurde", schmunzeln die beiden über die
Gerüchte, die Ende 2009 die Runde machten. "Es war für uns damals eine
spannende Phase der Veränderung, fast wie ein Neuanfang. Wir haben viel
diskutiert und uns neu orientiert." und sie haben sich gefunden - nicht nur einander,
sondern auch ihre individuellen Persönlichkeiten. Aus den Teenie-Stars sind
selbstbewusste Frauen geworden, die jetzt ins Rampenlicht zurückkehren.
"Wir sind schon mit 15 und 17 gemeinsam auf der Bühne gestanden. Eigentlich ist
es ja ganz natürlich, dass wir uns weiterentwickelt haben, und nicht mehr die
Mädchen von damals sind. Den größten Schritt haben wir sicher im vergangenen
Jahr gemacht", meint die 22-jährige Chrissi. "Wir haben uns früher sehr viel
einreden lassen, was wir singen, wie wir uns anziehen sollen, wie unser Image sein
muss. Das ist jetzt vorbei. Jetzt entscheiden wir selbst und bringen unsere
persönliche Note mit ein." Dafür haben sie sich ein völlig neues Team
zusammengestellt und zu Universal Music gewechselt. "Es ist schön, wie viel freie
Hand uns Universal lässt." Wer also Luttenberger*Klug wirklich kennen lernen will,
der kann das jetzt tun. "Richtig 'wir'sind wir erst jetzt. Und das fühlt sich im
Moment wirklich gut an!" Für die beiden ist "Unsere Zeit" angebrochen - und so
haben sie auch ihr brandneues Album genannt.
Viel versprechende Aussichten, wenn man bedenkt, dass schon die vergangenen
Jahre für Luttenberger*Klug zahlreiche Highlights geboten haben. Mit ihrer Debüt-
Single "Super Sommer" durften sie gleich vor 1 Million Menschen auf der Berliner
Fanmeile bei der WM 2006 einheizen, ihr erstes Album "Mach dich bereit" war
insgesamt 25 Wochen in den Austrian-Charts. Für dieses Album ernteten sie auch
einen Amadeus-Award für das beste nationale Album - bereits ihr zweiter, schon
2007 wurde ihre Single "Vergiss mich" mit dem österreichischen Musikpreis
ausgezeichnet. Und in diesem Jahr feiern Michelle und Chrissi bereits ihr 5-jähriges
Bühnenjubiläum. In diesen schnelllebigen Zeiten, in denen Pop-Sternchen schneller
verglühen als sie aufsteigen, sind die beiden zu einem sympathischen Lichtschein
am heimischen Musikhimmel geworden. "Dafür sind wir wirklich sehr dankbar. Wir
wissen, dass wir sehr viel Glück hatten - aber es war auch immer harte Arbeit. Es ist
schön, dass unsere Fans mit uns mit wachsen. Und auch wenn der Erfolg nicht
immer gleich groß ist, wir werden uns nicht unterkriegen lassen", sind sie sich
sicher.
Deswegen haben sie sich für ihr drittes Studioalbum viel Zeit gelassen, um
ordentlich daran zu tüfteln - und haben sich im vergangenen Jahr ein bisschen rar
gemacht. "Unsere Priorität lag ganz auf den Albumaufnahmen", erklärt Michelle.
Trotzdem gab es auch 2010 aufregende Höhepunkte für das Pop-Duo: den
Videodreh mit Oscargewinner Stefan Ruzowitzky für ihre Single "Nur an mich" zum
Beispiel. Außerdem steuerten sie den Titel-Track "Zeig mir den Weg" für die
Kinderserie "Chi Rho" auf Kika bei. Und jetzt wetteifern sie mit dem fröhlichen Gute-
Laune-Song "Sternenlichter" um die Teilnahme beim European Song Contest in
Düsseldorf.
Schon diese Songs, alle auch auf dem neuen Album "Unsere Zeit" zu finden, haben
einen Vorgeschmack auf den neuen Klang der Band gegeben. So wie ihre
Persönlichkeit hat sich auch der Sound der beiden geändert - nicht radikal, aber
doch aufregend und neu. "Wir haben viel mit unserem Produzenten Alexander Kahr
experimentiert und aufgenommen. Natürlich ist noch jede Menge
,Luttenberger*Klug'in den Songs. Aber nun mischen sich elektronischen Beats und
bisschen R&B mit poppigem Sound." Einen roten Faden, der sich durch "Unsere
Zeit" zieht, findet man nicht - die Songs sind so abwechslungsreich, wie ihre jungen
Sängerinnen. "Wir wollten keinen einheitlichen Stil durchpeitschen, jeder Song ist
individuell und einzigartig." So haben sie zum Beispiel für "Ich lieb dich mehr" zum
ersten Mal mit einem Rapper zusammengearbeitet - mit Nazar holten sie sich gleich
einen der bekanntesten Rapper Österreichs. "Dieser Song macht einfach Spaß", sind
sich die beiden einig. "Wir freuen uns schon darauf, ihn live zu spielen."
Nachdenkliche Töne schlagen sie bei "Ich sehe was, was du nicht siehst" an: Der
Song handelt von einer Frau, die ihrer besten Freundin den Mann ausspannt. "Das
kommt sicher öfter vor, als man denkt. Aber niemand will darüber sprechen. Ich
mag es, über solch ausgefallene Themen zu schreiben", erklärt Chrissi.
Alles in allem ist "Unsere Zeit" aber ein Album, das die Fans zum Tanzen bringen
wird! Und eine neue Ära für Luttenberger*Klug einläutet!
"Unsere Zeit" erscheint am 25.02.2011